Pressekritik

Die Krankenschwester in uns allen

Theaterstück „Blutbad“ bringt Dialysealltag auf die Bühne im Galli-Theater

Was passiert, wenn ein leidenschaftlicher Theatermacher und Schauspieler schwer krank wird und dreimal in der Woche zur Dialyse muss? Er macht ein Theaterstück daraus! So geschehen bei der Premiere des neuen Stückes „Blutbad“ im Galli Theater Wiesbaden.

Johannes Galli, der Dialysepatient steht dabei selbst auf der Bühne, oder vielmehr  sitzt er blind in seinem Rollstuhl und spielt sich selbst. Was ein trauriges oder nachdenkliches Stück über den Zerfall des Körpers und seine Vergänglichkeit sein könnte, entpuppt sich als witzige Momentaufnahme aus dem Alltag einer Dialysepraxis und entlockt dem Publikum herzhaftes Gelächter. Am lautesten lachen diejenigen, die selber in Pflegeberufen zu tun haben.

In urkomischen Szenen kümmert sich das Personal um seine Dialysekunden. Schwester Annaliese, auch Analyse genannt (Daisy Jane Ehrlich) nimmt den Patienten routiniert hartherzig in Empfang. Schwester Carola (Gabriele Hofmann) redet viel zu laut und mit aufgesetzter Fröhlichkeit auf ihn ein und Schwester Helga (Heidrun Ohnesorge)  war zwar auf der letzten Fortbildung, hat aber weder etwas verstanden noch behalten.

Als der überhebliche Professor – herrlich arrogant gespielt von Karsten Schloberg – zur Visite kommt, betteln ihn die Patienten an, sie gesund zu machen. Einer verlangt das sogar mit gezücktem Revolver. Doch der Mediziner kann ihnen ihr Anliegen mit überzeugenden Argumenten ausreden. Schließlich wollen sie doch auch, dass die Krankenhäuser überleben.

Das groteske Schauspiel wird immer wieder unterbrochen durch unterhaltsame Showeinlagen aus dem Unterhaltungsprogramm der Klinik. Dieses besteht unter anderem aus Bauchtanz, den Heidi Hinrichs anmutig darbietet, oder irischem Gesang. Die Showelemente zeigen deutlich, dass im selbstverliebten Medizinbetrieb auf der Bühne jeder macht, was er will. Der Patient ist nur zufälliger Statist.

Trotz aller Slapstick-Komik und Übertreibung hat Johannes Galli ein sehr persönliches Stück auf die Bühne gebracht, das seinen großen Dank an das Pflegepersonal ausdrücken und seinen Anspruch an Kulturprogramm unterstreichen soll. Er setzt auf Selbstreflektion durch Spiel. „Ich musste erst so krank werden, um die Welt aus diesem Blickwinkel neu zu sehen und mich für diese Gruppe von Menschen zu öffnen“, sagt er, um gleich darauf schmunzelnd hinzuzufügen: „Das anwesende Medizinpersonal hat heute Abend sehr viel über den Krachfaktor gelernt und das ganz ohne erhobenen Zeigefinger. Wir brauchen mehr Humor und Spaß in den Kliniken“.

Das Stück wird gegen eine Spende aufgeführt, von der Johannes Galli seiner Dialysepraxis Steriblock-Pflaster schenken will, die besonders gut bei der Blutgerinnung helfen. Solche Pflaster werden nämlich seit kurzem nicht mehr von der Kasse bezahlt. Mit Theater die Welt verändern – das ist immer noch sein Ziel.

Neuerscheinung

HÄNSEL & GRETEL
Märchenlieder von Johannes Galli & Michael Summ zum Anhören und Mitsingen!

Erhältlich bei uns im Theater oder über unseren Online-Shop.

Veranstaltungskalender

<< Sep 2016 >>
MoDiMiDoFrSaSo
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2

Kartenvorbestellung

Karten über Ad Ticket

Eintrittspreise

Kindertheater
Kinder (ab 3 Jahren): 6 €
Erwachsene: 9 €

Abendtheater
Erwachsene (ab 16 Jahren): 18 €
Schüler & Studenten: 9 €

An unserer Bar können Sie Getränke und herzhafte Snacks erwerben.

Newsletter bestellen

Bitte senden Sie mir Ihre Newsletter mit Informationen zu Theateraufführungen und Workshops zu.

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ich interessiere mich besonders für:

Unser Partner

Galli Theater & Training Wiesbaden

Adelheidstraße 21
65185
Wiesbaden
Tel 0611/ 341 8999
e-Mail wiesbaden@galli.de

Programm Rheingau