Tel. 0611 - 341 8999
Überspringen zu Hauptinhalt

DIE ANDERE SEITE

Ein jun­ger Amok­läu­fer fin­det sich nach sei­ner Tat im Zwi­schen­reich wie­der. Hier wird er von einem Anklä­ger und einem Ver­tei­di­ger in einer Gerichts­ver­hand­lung nach dem Hin­ter­grund sei­ner Tat befragt. In einem inter­ak­ti­ven Mit­spiel­teil haben die Zuschau­er die Chan­ce, selbst ein­zu­grei­fen und einen Vor­schlag zu machen, was mit sei­ner See­le gesche­hen soll. Dabei geht es nicht dar­um zu urtei­len, son­dern eine Idee zu ent­wi­ckeln, die Bewusst­heit und Wachs­tum schafft.
Das Thea­ter­stück bie­tet nicht nur eine Dis­kus­si­ons­run­de nach der Auf­füh­rung, son­dern gibt auch im Thea­ter­stück selbst den Zuschau­ern die Mög­lich­keit, in das Thea­ter­ge­sche­hen ein­zu­grei­fen. Ein Thea­ter­stück mit offe­nem Schluss zur Gestal­tung durch die Zuschauer.

Nach­be­rei­tung zum Stück
Nach der Auf­füh­rung bie­ten wir mit dem Spie­ler eine 15-minü­ti­ge Gesprächs­run­de an.

Work­shop
Der nach­be­rei­ten­de Work­shop (45 Minu­ten) wird von den Spie­lern durch­ge­führt und bie­tet den Schü­lern die Mög­lich­keit, All­tags­sze­nen auf der Büh­ne nachzuspielen.
Der Work­shop hat als Ziel, das bewuss­te Abgren­zen zu üben und sowohl die eige­ne Wach­heit, als auch die Auf­merk­sam­keit für das Umfeld zu sensibilisieren.
Der Spie­len­de erlebt sei­ne Spiel­erfah­rung als Lebens­er­fah­rung, d.h. das Thea­ter­spiel wird zum Pro­be­han­deln fürs Leben genutzt. Außer­dem kön­nen die Schü­ler auf der Büh­ne ihre eige­ne Krea­ti­vi­tät und Talen­te leben.

Thea­ter­stück von Johan­nes Gal­li
Wir spie­len unse­re Theaterstücke
ger­ne auch bei Ihnen.
Bit­te kon­tak­tie­ren Sie uns für genaue Abspra­chen und Informationen.
Beset­zung: 3 Spie­ler /​ 1 Techniker
Büh­ne: mind. 2 x 3 Meter
Ton: Musik­an­la­ge nach Absprache
Licht: nach Absprache
Ein­satz­be­reich: deutsch­land­weit
Kos­ten:  auf Anfrage
BUCHEN

Musik­emp­feh­lung zur Nachbereitung

Das gesam­te Ver­lags­pro­gramm fin­den Sie unter: www.galliverlag.de

An den Anfang scrollen